The official Kiuas website













Thank you!

The farewell gig at Nosturi was epic and you, our fans and friends, made this experience and all past years incredible.

We couldn't have done this without you!

NOTE: The website content is still available but won't be updated anymore.

Metallized

ILO: Hallo! Wie geht es euch?

Mikko: Großartig! Eine neue Platte ist draußen und es gibt noch eine Menge Gigs zu spielen!

ILO: Hat der Name “Kiuas” eine besondere Bedeutung? Warum habt ihr ihn gewählt?

Mikko: Es ist das finnische Wort für “Sauna-Ofen”. Es spiegelt unsere finnische Identität wieder und die Energie unserer Musik.

ILO: Wie kam die Band zusammen? Habt ihr diese Art von Musik schon vorher gespielt?

Mikko: Wir kannten uns schon seit Jahren und wir haben auch schon in anderen Bands gespielt. Wir haben auch eine Menge verschiedener Stile gespielt, aber Metal ist derjenige der unserem Herzen am nähesten ist.

ILO: Eure Musik klingt sehr individuell. Was sind eure wichtigsten Einflüsse?

Mikko: Eine Menge verschiedener Stile des Metals, aber wir nutzen auch gern Einflüsse aus anderen Genres, wie zum Beispiel Rock, Blues, Jazz, Fusion, klassische Musik oder World Music. Unsere Wurzeln liegen hauptsächlich aber immer noch bei klassischen Metalbands wie Pantera oder Megadeth.

ILO: Und wir würdet ihr eure Musik beschreiben?

Mikko: Das ist schwer zu beantworten, aber hauptsächlich als Melodic Metal mit Einflüssen aus dem extremen Metal. Wir wurden oft definiert als Power/Melodic Death Metal, aber es ist mehr als das wie ich auch schon in der vorherigen Antwort gesagt habe.

ILO: Was sind eure größten lyrischen Einflüsse?

Mikko: Hauptsächlich die menschlichen Emotionen, in Verbindung mit Themen wie Bestimmungen, Wünschen und Fortschritt. Das andere große Thema ist finnischer und heidnischer Glaube.

ILO: 2005 habt ihr euer Debüt “The Spirit of Ukko” veröffentlicht. Welche Reaktionen habt ihr daraufhin bekommen?

Mikko: Sehr gute. Es scheint das unsere Musik den Fans auf der ganzen Welt sehr gut gefällt.

ILO: Mit “Reformation” habt ihr nun das zweite Album veröffentlicht. Was sind die größten Unterschiede zu „The Spirit of Ukko“?

Mikko: Die Produktion ist bedeutend besser und auch musikalisch haben wir uns, aus meiner Sicht, weiterentwickelt. Die Songstrukturen sind intakter und meiner Meinung nach sind auch die Arrangements solider. Außerdem denke ich, dass wir bessere Musiker sind, als wir es noch bei den Aufnahmen zu unserem ersten Album waren und genau diesen Unterschied kann man hören.

ILO: Wie waren die ersten Reaktionen zu „Reformation“?

Mikko: Gut, sie waren genau wie ich es mir gedacht habe, oder besser wie ich es gehofft habe, denn für die meisten Leute wird sich die zweite Platte langsamer erschlossen haben als die Erste. Sowohl Kritiker als auch Fans haben gesagt das “Reformation” mehrmaliges Hören erfordert, aber wenn man sich erstmal eingehört hat, dann ist die Erfharung beim hören extrem lohnenswert.

ILO: Lass uns über die Produktion von “Reformation” reden. Wo und wann habt ihr das Album produziert?

Mikko: Wir haben die komplette Arbeit in den Sonic Pump Studios in Helsinki erledigt, welches mittlerweile ein bekannter Name für jeden Metalfan sein sollte.

ILO: Ich sagte es bereits, eure Musik klingt sehr frisch und kräftig, von daher würde ich gern wissen ob ihr mit einem außenstehenden Produzenten gearbeitet habt oder ob ihr alles allein produziert habt?

Mikko: Wir haben mit keinem außenstehenden Produzenten gearbeitet. Die Musik war bereits vorproduziert als wir in das Studio gingen, aber wenn du jemanden als Produzenten nennen willst dann kannst du mich nennen.

ILO: Wie zufrieden seit ihr mit dem endgültigen Sound der CD?

Mikko: Sehr zufrieden! Sicherlich gibt es immer ein paar kleine Dinge die anders hätten laufen können, aber momentan sind wir so zufrieden mit dem Album, dass die kleinen Dinge nicht wirklich von Bedeutung sind. Zum Beispiel sind die Gitarren- und Drumsounds großartig und dabei sehr natürlich. Wir haben nur ein paar kleine Samples beim Sound der Snare und dem Bass Drum genutzt.

ILO: Was sind eure Pläne für die Zukunft? Werdet ihr auf Tour gehen oder werdet ihr an eurem dritten Album arbeiten?

Mikko: Beides! Wir haben es nicht eilig mit dem dritten Album und es gibt, wie zu Beginn erwähnt, eine Menge an Auftritten zu buchen. Möglicherweise werden wir uns eine Weile auf das Spielen der Shows konzentrieren, bevor wir uns Gedanken über ein drittes Album machen.

ILO: Wird euch die mögliche Tour auch nach Deutschland führen?

Mikko: Wollen wir es hoffen, aber es ist leider noch zu früh das zu sagen.

ILO: OK. Ich kann mich nur für die Beantwortung der Fragen bedanken. Die letzten Zeilen gehören euch.

Mikko: Vielen Dank! Probiert unsere neue Platte „Reformation“, sie ist ab sofort im Handel erhältlich! Cheers everyone and metal up your ass!


www.metallized.de
Spinefarm Records UK Spinefarm Records Spinefarm Records US Metalheim Factory Music Mesa Boogie Dean Guitars Impression Cymbals Korg Pearl Drums Balbex Bald Fellows Kiuas myspace Kiuas Youtube Kiuas last.fm Kiuas Twitter Kiuas Facebook Kiuas iTunes Kiuas Spotify Kiuas play.com studiodiary2007 tokyodiary2005